Home

Die Ourgrundia Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht wurde 1979 von Vereinsmitgliedern und Menschen der Pfarre Mackenbach gegründet. Zur Pfarre gehören die Einwohner der Dörfer Alfersteg, Atzerath, Heuem, Rödgen, Schlierbach und Setz (Ortschaften der Gemeinde Sankt Vith / Belgien).

Termine :

Kirmes im Ourgrund : 11. + 12. + 13. August 2018

Damensitzung 2018 :

5. Januar

Am Freitagabend, pünktlich um 19:11 Uhr, wurde mit der mittlerweile traditionellen Damensitzung in der Ourgrundia Halle Mackenbach die fünfte Jahreszeit im Süden der DG eingeläutet.

 

Mit einem kräftigen „Hallo Mädels“ begrüßte Organisator Edgar Andres alias „Ne bonte Pitter“ die vielen fein kostümierten Damen aus nah und fern. So war bereits von der ersten Minute an allerbeste Laune vorprogrammiert.

 

Natürlich hatte Edgar Andres wieder viele hochkarätige Karnevalsgrößen aus den Karnevalshochburgen engagieren können. Auch dort hat es sich bereits herumgesprochen, dass in dem malerischen Ourtal unweit von St.Vith die Post abgeht. Für viele Künstler dient die Damensitzung Mackenbach als sogenannte Generalprobe und als Einstimmung auf die jecke Zeit.

Quelle: Grenz-Echo

Herrensitzung 2018 :

6. Januar

Der Weiler Mackenbach besteht lediglich aus einer Kirche, einem Friedhof und seinem „Ourgrundia“-Saal, der alljährlich zum Mekka des Frohsinns und der Narretei wird. Dabei ist Mackenbach in Düsseldorf, Köln und dem Bergischen Land der Inbegriff für „absolut kultivierten Sitzungskarneval“.

Aus diesem Grund habe ich es auch nicht sehr schwer, selbst karnevalistische Schwergewichte hier in die Ourgrund-Pampa zu locken“, erklärte Edgar Andres, der als „Bonten Pitter“ die nötigen Beziehungen unterhält und im Ourgrund-Sitzungsjkarneval organisatorisch die Strippen zieht. Werbung scheint für dieses jährliche Highlight nicht mehr notwendig, sind doch Damen- und auch Herrensitzung bereits nach nur wenigen Stunden restlos ausverkauft.

In diesem Jahr haute der „Pitter“ wahrlich die Prominenz des deutschen TV-Karnevals aus seiner Narrenmütze. Mit dabei Topleute wie Fred Van Halen und sein gefiederter Freund Aki, Motombo und Manni und der Rocker. Auch Comedian Wolfgang Trepper ließ es sich nicht nehmen, dem Ourgrund erneut einen Besuch abzustatten. Für choreografische Intermezzi sorgten indes die „Fauth Dance Company“ und die lokalen „Hot Shoes“, während die „Botzedresser“ im Finale musikalisch noch einmal zum Halali bliesen. „Im kommenden Jahr werden weitere ganz große Namen hier auf unserer Bühne stehen“, versprach Edgar Andres zum Schluss. (gh)

Quelle: Grenz-Echo

BALL mot KLAAF on DANS 2018

Video-Pics :

Samstag, 10. Februar 2018

Prinzessin Mireille I.

Fotos (José Donis) : Quelle = GrenzEcho

Ourgrund sucht den Superbären

GrenzEcho-Redaktion am Sonntag, 17. Juni im Ourgrundia zu Gast

Die Bürger haben zum (vorläufig) letzten Mal das Wort: Am Sonntag, 17. Juni, ist die GrenzEcho-Redaktion im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe LokalRunde ab 11 Uhr im Ourgrundia in Mackenbach zu Gast.

 

Im Mittelpunkt sollen die Themen stehen, die die Bürger in den Altgemeinden Lommersweiler und Schönberg, also in Alfersteg, Amelscheid, Andler, Atzerath, Breitfeld, Dreihütten, Galhausen, Heuem, Lommersweiler, Mackenbach, Neidingen, Rödgen, Setz, Schlierbach, Schönberg, Steinebrück, Weppeler und Wiesenbach beschäftigen.

 

Nach Rodt und St.Vith macht die LokalRunde damit zum dritten Mal Station in der Großgemeinde St.Vith Station.

In lockerer Frühschoppenatmosphäre soll all das aufs Tapet kommen, was den Einwohner an ihren Dörfern und Weilern gefällt, aber auch das angesprochen werden, was sie ärgert. Alle Bürger sind eingeladen, als Besucher, Fragesteller oder Diskussionsteilnehmer an der LokalRunde mit von der Partie zu sein.

Geprägt wird der Osten der Großgemeinde St.Vith mit seinen fast 2.200 Einwohnern von verschiedenen Faktoren: teils sehr kleine Dörfer und Weiler, in denen es praktisch keine Nahversorgung mehr gibt, nicht überall zufriedenstellende Mobilfunk- und Internetanbindung einerseits, andererseits aber starker dörflicher Zusammenhang, das von großem Engagement der Bewohner lebt. Dieses Spannugnsfeld soll am 17. Juni ausgelotet werden.

 

Wie bei allen LokalRunden üblich wurden auch diesmal einige Bürger aus den Ortschaften vorab telefonisch kontaktiert, um in Erfahrung zu bringen, wie wohl sie sich in ihren Heimatdörfern und -weilern fühlen, aber auch wo sie der Schuh drückt.

 

Zu diesen und anderen Themen reden Heike Verheggen von Radio Contact Ostbelgien NOW und Jürgen Heck (GrenzEcho) bei der Talkrunde am am 17. Juni mit ausgesuchten Gesprächspartnern und dem Publikum. Und wie der Name es sagt, endet das Ganze mit einer LokalRunde, die das GrenzEcho im Ourgrundia ausgibt.

 

Ansprechpartner: Jürgen Heck (Rufnummer 087/59 13 29; E-Mail: jph@grenzecho.be) Die komplette Berichterstattung zur Lokalrunde findet sich unter www.lokalrunde.be.

Copyright © Ourgrundia VoG